28.09.2017, 19:00 Uhr

Vielfalt statt Patente

NATUR ALS ERFINDUNG – DIE PRIVATISIERUNG DER NATÜRLICHEN VIELFALT 28.09.

Vielfalt statt Patente

In der von Stiegl im vergangenen Jahr initiierten Gesprächsreihe „Wildshuter Feldgespräche“ diskutierten kürzlich kompetente Gäste wie der Präsident des Forum Alpbach Franz Fischler, die Arche Noah-Geschäftsführerin Beate Koller, der Saatgut Austria-Obmann Michael Gohn, der Autor und Bio-Pionier Georg Schweisfurth und Stiegl-Chefbraumeister Christian Pöpperl diesmal zum Thema „“Vielfalt statt Patente“ über die drohende Privatisierung der natürlichen Vielfalt an Nutzpflanzen und –tieren durch die Industrie. Konkreter Anlassfall sind die von den beiden internationalen Braukonzernen Carlsberg und Heineken (dazu gehört auch die Brau Union Österreich) eingebrachten Patente auf konventionell gezüchtete Braugerste und ihre braubeschleunigenden Eigenschaften. Das Problem dabei: Die Patente erstrecken sich auf alle Braugersten, die diese patentierten Eigenschaften haben, kurzum auf alle Produkte daraus wie Malz, Bier, andere Getränke und Produkte, die aus Gerste mit den patentierten Eigenschaften hergestellt werden. Das bedeutet wiederum, dass Heineken und Carlsberg exklusive Rechte auf Eigenschaften, die aus der Natur stammen haben. Andere Brauer dürfen diese Eigenschaften dann nicht nutzen, und auch andere Züchter nicht, um neue - etwa bessere - Sorten zu entwickeln.

Diese Patente stellen somit eine bedrohliche Trendwende im Umgang mit Rohstoffen dar. Je mehr Gersten-Eigenschaften patentiert werden, desto weniger genetische Vielfalt wird den Privatbrauern zur Verfügung stehen. Da es wohl wirtschaftlich interessante Eigenschaften sind, die patentiert werden, wird die ‚beste‘ Gerste am Ende nur den Großkonzernen vorbeihalten sein.

Es diskutierten: Dr. Franz Fischler, ehemaliger Bundesminister für Land-und Forstwirtschaft sowie EU-Kommissar, heute Präsident des Forum Alpbachs. Mag. Beate Koller, Geschäftsführerin der Arche Noah, die sich für die Vielfalt der Kulturpflanzen einsetzt. Georg Schweisfurth, Autor und Mitinitiator der Hermannsdorfer Werkstätten in Glonn bei München, war Mitbegründer der Bio-Lebensmittelkette Basic und sitzt im Aufsichtsrat von Greenpeace Deutschland. Dr. Michael Gohn, Obmann von Saatgut Austria, der Vereinigung der Pflanzenzüchter, Saatgutproduzenten und Saatgutkaufleute in Österreich. Dipl.Brmst. Christian Pöpperl, Chefbraumeister bei Stiegl - setzt auf bewusst langsames Brauen also auf „slow brewing“ und engagiert sich bei Slow Food.

 

Feldgesprächgäste

Die Gesprächspartner

Franz Fischler
Präsident Europ. Forum Alpbach
Beate Koller
Geschäftsführerin Arche Noah
Georg Schweisfurth
Bio-Pionier
Michael Gohn
Obmann Saatgut Austria
Christian Pöpperl
Chefbraumeister Stiegl